Sorgenkinder

Hier stellen wir unsere Tiere vor, die keine einfach Vorgeschichte haben und nicht leicht zu vermitteln sind


 

Wir haben hier beide Schäferhund (Rex 1 und Rex 2) aus folgenden Grund zusammengelegt. 

 

 

 

Beide Schäferhunde haben körperliche (auch rassetypische) Probleme und sind bei uns unter medizinischer Aufsicht. Uns als Tierheim ist es bewusst, dass eine Vermittlung für denjenigen viel Mut und Kraft kostet. Wir suchen für beide ein ebenerdiges Zuhause, in dem die Balance zwischen Bewegung, Auslastung und Überlastung gefundene werden muss. 

 

Aus diesen Grund werden wir Sie bei beiden Hunden im medizinischen Bereich unterstützen. Wie diese Unterstützung aussieht oder aussehen kann, werden wir dann in dem Vermittlungsgespräch miteinander besprechen. 

 

Wir hoffen auf verständnisvolle Menschen, die diesen Hunden noch ein schönes Hundeleben ermöglichen möchten 

 






 

Rex 2 E-Bay 

28.12.20

 

 

Schäferhund Rex geb. 09.06.2019 männlich / kastriert hat auch eine Historie, die uns immer wieder begegnet. Er wurde als Welpe über E-Bay an eine Familie mit 5 Kindern verkauft. Als Spielzeug genutzt. Jedoch wurde das Spielzeug immer größer, und so war es nicht mehr zu gebrauchen. Und wieder ging der Weg über E-Bay an die nächste Familie mit kleinen Kindern. Nachdem er für diese Kinder dann auch zu groß war, wurde er an der Kette gehalten. Diese war zudem noch sehr kurz, so dass sich aufgrund der geringen Bewegungsmöglichkeit bereits körperliche und psychische Probleme gebildet haben. Er ist seit dem 20.03.20 bei uns im Tierheim. 

 

 

 


 

REX 1 Trennungshund

28.12.2020

 

Schäferhund Rex geb. 29.10.2017 männlich / kastriert ist ein Trennungshund. Der eine Partner verlässt den anderen, lässt den Hund da, und das war es dann für denjenigen. Dann kommt es zu einer Überforderung des Besitzers und nun sitzt er seit dem 28.09.19 bei uns im Tierheim. Mit abgegeben wurde damals noch eine Schäferhündin, diese konnte aber zwischenzeitlich vermittelt werden. Bei der Ankunft waren beide im sehr schlechten Zustand, so dass als erstes der Tierarzt tätig werden musste. 

 

 

 


 

Ivo

Jugoslawischer Hirtenhund – Šarplaninac 

 

 

 

Ivo ist ein typischer Fall von unseriöser Zucht - gezüchtet - verkauft - die neuen Besitzer überfordert - der Züchter nimmt ihn nicht mehr zurück - Dies musste im Tierheim enden.

 

 

Ivo wurde 2016 geboren / nicht  kastriert. Er war auf einem Hof, als er mal wieder einen Ausbruch machte kam es zu einem Beißvorfall. Daraufhin hat sich das Ordnungsamt eingeschaltet und die Einweisung in das Tierheim verlang.

 

Es wurde als erstes der Züchter kontaktiert, ob er Ihn zurücknimmt. Die Antwort kam umgehend. „Was will er mit einen verkorksten Hund“. Dies spricht Bände über diese Art von Züchtern. 

 

 

Nun ist Ivo seit Dezember 2019 bei uns im Tierheim. 

 

 

Schaut man sich Beschreibungen dieser Rasse an, so entspricht dieser schöne Rüde vom Aussehen und Charakter diesen Eigenschaften. Leider ist er immer noch von den Vorgängen traumatisiert und nicht einfach zu händeln. 

 

Aus diesen Grund suchen wir unbedingt Kenner dieser Rasse (oder Herdenschutzhunden) für Ivo, um Ihm eine Chance für eine gutes weiteres Leben mit Berücksichtigung seiner Rasseeigenschaften  zu geben. 

 


 

Richi 

 

 

 

Unser Richi (Shar-Pai Mix, unkastriert) 6 Jahre alt (2014). Von denen hat er 3 Jahre bei uns im Dreherhof verbracht. Nun ist es Zeit, das er ein schönes Zuhause findet.  

 

 

Da er mit vielen Menschen und Hektik nichts anfangen kann, suchen wir für Ihn einen ruhigen Haushalt auf dem Land. Er macht gerne Spaziergänge, und freut sich schon, diese mit seinem neuen Besitzer/n, der/die Hundeerfahrung haben, zu gehen. 

 

Aufgrund seiner Vorgeschichte in den ersten drei Jahren ist ein längeres Kennenlernen mit Gassigehen vor seiner Vermittlung sehr wichtig.  

 

Seine Gassigeher und das Tierheim werden sie ausgiebig unterstützen und beraten. 

 

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Ihm die Chance auf ein schönes Hundeleben geben können