Unsere Tiere


NERO

 

 

Nero ist mit seinen fast 15 Jahren der derzeit älteste Hund im Dreherhof.

 

Durch sein Aussehen sorgt er immer wieder für Bewunderung bei Groß und Klein, hat er doch gewisse Ähnlichkeit mit einem Wolf.

 

Auch wenn Nero zwischenzeitlich fast blind ist und ihm seine Gelenke und Knochen schwer zu schaffen machen, hält ihn das nicht davon ab noch flotte - wenn auch kürzere - Spaziergänge mit seiner Patin zu unternehmen.

 

Nero darf seinen Lebensabend vollends im Dreherhof verbringen, denn obwohl er anderen Hunde und Menschen bei Spaziergängen souverän begegnet, sieht er es auch im Alter nicht ein Dinge über sich ergehen zu lassen, die aus seiner Sicht völlig unnötig sind und zeigt das dann auch sehr deutlich. So akzeptiert er keine Hände in der Nähe seines Halses, streicheln findet er grundsätzlich völlig unnötig und auch das Bürsten ist für alle Beteiligten immer wieder eine Herausforderung.

 

Deshalb wünschen wir Nero hier im Dreherhof noch eine schöne Zeit beim Spazierengehen, beim Leckerlis aus Laubkisten suchen und beim Fressen von Saitenwürsten, die er so gerne mag.

 


Tiergeschichte Felix

 

 

 

Der Schäferhund „Felix“ wurde am 21.03.17 vom Veterinäramt Aalen aufgrund einer schlechten Haltung eingezogen. Als er bei uns im Tierheim ankam, war er stark untergewichtig, er war von Hautekzemen übersät, hatte Pilzbefall, einen doppelten Kreuzbandriß. Ein sehr modriger und stinkender Geruch umgab ihn. Durch seinen schlechten Zustand wurde er von uns auch auf über 10 Jahre alt geschätzt und wir waren schockiert, als wir erfahren haben, dass er damals erst 3 Jahre alt war. Sein Blick war traurig und leer, immer Richtung Boden gesenkt, ohne Hoffnung.

 

 

 

Als erstes wurde sein Fell komplett abgeschoren, damit die Wunden auf der Haut und der Pilzbefall behandelt werden konnte. Liebevoll wurde er immer wieder gebadet, bekam spezielles Futter, Medikamente, sein Kreuzband wurde operiert…. Tag für Tag konnte man Felix zusehen, wie es ihm immer besser ging und wie er langsam Vertrauen zu Menschen fasst.

Möglich waren diese doch sehr kostspieligen Operationen und Untersuchungen dank den vielen großen und kleinen Spenden von Tierfreunden für unsere Notfälle, die wir bekommen haben. Danke hierfür an all die Tierfreunde !!

 

 

 

Felix wurde nun von unserem Tierheimleiter, Herrn Wagner, adoptiert als Haus- und Hofhund , hier fühlt er sich wohl und kennt sich aus, hier hat er neues Vertrauen zu Menschen gefasst. Felix wird von seinem neuen Herrchen tierärztlich und mit Medikamenten versorgt. Die Ausflüge mit seiner neuen Familie genießt er sehr und natürlich auch die vielen Streicheleinheiten, die er hier bekommt. Nun ist er endlich auf der Sonnenseite seines Hundelebens angekommen :-)

 

 

Zusätzlich wurde er liebevoll von Frau König aus Heuchlingen verwöhnt, sie ging mit ihm zu Schwimmtherapien und spazieren,   das alles half Felix sehr, wieder richtig auf die "Pfoten" zu kommen.

 

 

Wenn wir unseren Felix heute über den Hof „stolzieren“ sehen, Kopf oben, leicht tänzelnd und übermütig,  manchmal wie ein Junghund, dann wissen wir, bei ihm haben wir alles richtig gemacht. Wir haben Felix dabei geholfen, ein richtig glücklicher Hund zu werden.

 

 

 

 

 

 

 



Wählen Sie in der Navigationsleiste Ihre Suchoption aus.